• 1_Damen1.jpg
  • 2_Herren1.jpg
  • 3_Damen2.jpg
  • 4_Herren2.jpg
  • 5_Damen3.jpg
  • 6_Damen4.jpg
  • 7_Damen5.jpg
  • 8_Jugend männlich gesamt.png
  • 9_Gesamt Jugend.png

Am 16. März fand die Bayerische Meisterschaft beim SV Lohhof statt, ja beim SV Lohhof, aber nicht in Lohhof. Da in der FOS unsere U13m sehr erfolgreich aufspielte, wanderten wir dank Münchner Unterstützung in die tolle Spielhalle des Gymnasiums München Nord – Eliteschule des Sports aus.

20190317_U18w_1 -710.jpeg

Bayerischer Meister 2018/19: Spielerinnen und Trainerinnen der Lohhofer U18 feiern den Erfolg 

Etwas unbeholfen wanderten die Mädels beim Aufbauen noch durch die Halle, aber das sollte es dann mit unbeholfen für diesen Tag gewesen sein. Nachdem dann – danke Florian – pünktlich zur Begrüßung alle Netze gespannt und auf der richtigen Höhe waren, konnte die Bayerische Meisterschaft U18 starten.
Im ersten Spiel des Tages ging es für den SV Lohhof gleich los. Der Zweite aus dem Norden, der SC Memmelsdorf wartete. Die Lohhoferinnen spielten gleich von Anfang an konzentriert und konsequent auf, so dass Memmelsdorf nicht richtig ins Spiel kam und mit 2:0 (25:11, 25:11) bezwungen werden konnte. Nach einem Spiel Pause wartete der Dauerrivale vom FTSV Straubing. Entschlossenheit und Kampfgeist war in allen Lohhofer Gesichtern zu lesen. Wem Zuspielerin Simona Dammer die Pässe auch stellte, alle Angreiferinnen konnten sich hervorragend durchsetzen und gegen die Straubinger Erstligaspielerin Valbona Ismaili stand der Lohhofer Block wie eine Wand. So scheint das 25:23 und 25:21 viel enger als es tatsächlich war, denn die Lohhofer Mädels gaben ihre Führung zu keinem Zeitpunkt aus der Hand und marschierten durchwegs vorneweg.
Nun war mit dem Gruppensieg schon ein großer Schritt getan, denn als Gruppenerster hat mal normalerweise das einfachere Halbfinale. Diesmal stand der Dritte aus dem Norden, die N.H. Young Volleys, dem SV Lohhof gegenüber. Die Neudrossenfelder Mädels schienen ein wenig Respekt zu haben, denn gute Aufschläge und druckvolle Angriffe sorgten schnell für den 25:7 Satzgewinn. Wie das so oft ist, wenn man einen Satz deutlich gewonnen hat, schlich sich dann auch im Lohhofer Spiel ein wenig der Schlendrian ein. Aber immer noch in der Lage eine Schippe draufzupacken war der Lohhofer Sieg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr und so ging auch der zweite Satz mit 25:16 an die Gastgeberinnen.
Damit war klar: Deutsche Meisterschaft wir kommen!!!!
Denn die beiden Finalisten haben sich für die Deutsche Meisterschaft am letzten Osterferienwochenende in Potsdam qualifiziert. Nun wollten die Mädels aber auch den Meistertitel gerne nach Oberbayern holen. Und wieder hieß der Gegner im Finale Straubing. Doch auch diesmal erwischte Lohhof den besseren Beginn und Straubing schienen ein wenig die Kräfte auszugehen. Mit einem deutlichen 2:0-Sieg (25:15, 25:18) sicherten sie die Lohhoferinnen auch dieses Spiel und waren damit BAYERISCHE MEISTERINNEN 2019!
Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an alle fleißigen Eltern, die in ungewohnter Halle und unter erschwerten Bedingungen einen tollen Verkauf anboten. Danke auch an die Vorarbeit von der Vorstandsseite!
Es spielten: Simona Dammer, Marlene Freudenberg, Julia Haberl, Paula Hummel, Chiara Lukes, Lena Müller, Alessa Seeholzer, Nathalia de Vries, Maxima Wiesmüller, Trainer: Saskia Seimel, Jessica Gilger, Michaela Pohl

Bericht: Michi Pohl

Foto: Michi Pohl