• 1_Damen1.jpg
  • 2_Herren1.jpg
  • 3_Damen2.jpg
  • 4_Herren2.jpg
  • 5_Damen3.jpg
  • 6_Damen4.jpg
  • 7_Damen5.jpg
  • 8_Jugend männlich gesamt.png
  • 9_Gesamt Jugend.png

Alle Spiele der Volleyballer des SV Lohhof von der Landesliga bis zur 2.Bundesliga wurden an diesem Wochenende abgesagt. Mit gemischten Erfolg waren auf Bezirksebene nur die Damen 4, Herren 4 und Herren 5 aktiv.

Am frühen Freitag morgen klingelte bei SVL-Manager Tom Gailer das Telefon. Am anderen Ende der Leitung war eine Vertreterin vom TV Wetter, der vermeintliche Gegner am Samstag Abend für die Volleyballerinnen des SV Lohhof in der 2.Bundesliga. Keine guten Nachrichten gab es zu vermelden, denn die Spielhalle in Wetter wurde auf Grund der großen Schneelasten vom zuständigen Landratsamt gesperrt und damit das Bundesliga-Spiel abgesagt.

Während die Lohhofer Spielerinnen das unerwartet freie Wochenende unter anderem zu einem Weihnachtsmarktbesuch, zur Vorbereitung auf die anstehenden Klausuren oder zum nun doch möglichen Besuch einer Geburtsfeier nutzten, zog der Konkurrent aus Augsburg mit dem SV Lohhof gleich. Nach den zwei Siegen der Schwäbinnen am Wochenende liegen nun beide Teams punkt- und satzgleich an der Tabellenspitze der 2.Bundesliga.

Am Samstag morgen gab es dann die nächsten schlechten Meldungen. Auf Grund der Witterverhältnisse und einer Unwetterwarnung vom Deutschen Wetterdienst sagte der Bayerische Volleyball Verband alle Spiele von der Landesliga bis zur Regionalliga ab. Daher kamen die Spielerinnen und Spieler der Lohhofer Mannschaften auch unverhofft zu einem spielfreien Wochenende. Neue Termine für die abgesagten Spiele wurden bisher noch nicht festgelegt.

Einzig auf Bezirks- und Kreisebene wurden die Punktspiele an diesem Wochenende auf Grund der kürzeren Entfernungen wie geplant ausgetragen.

Dabei machten die Damen 4 des SV Lohhof einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Bezirksliga. In jeweils drei Sätzen siegte das Team von Trainer Heinz Farrenkopf gegen Gastgeber Neuburg und Dachau. Damit liegt das jüngste Damen-Team des SVL mit nur einer Niederlage in der laufenden Saison an der Tabellenspitze der Bezirksklasse.

Nicht ganz so gut lief es für die 4.Herren-Mannschaft des SVL. Nur knapp mit 2-3 verpasste die Truppe von Trainer Thomas Pantelic die Revanche für die Niederlage in der Vorwoche gegen Schrobenhausen. Im zweiten Spiel des Tages gab es aber dann einen deutlichen Drei-Satz-Erfolg gegen Manching und so liegt man mit vier Minuspunkten zwar noch auf Platz eins der Bezirksklasse, jedoch hat man schon mehr Spiele als die Konkurrenz absolviert.

Weiter auf den ersten Satzgewinn der Saison muss die Herren 5 der Lohhofer Volleyballer warten. Das Team von Trainerteam Bernhard Czok und Benedikt Brück unterlag nach jedoch guten Leistungen den Mannschaften aus Garching und Waldtrudering.