• 1_Damen1.jpg
  • 2_Herren1.jpg
  • 3_Damen2.jpg
  • 4_Herren2.jpg
  • 5_Damen3.jpg
  • 6_Damen4.jpg
  • 7_Damen5.jpg
  • 8_Jugend männlich gesamt.png
  • 9_Gesamt Jugend.png

Gleich vier Titel konnten die Volleyballer und Volleyballerinnen in den letzten beiden Wochen bei den südbayerischen Meisterschaften holen. In der Altersklasse U16w, U18w, U18m und Ü37w hieß der Sieger am Ende SV Lohhof. Dazu kommen die Vizemeisterschaften in der Altersklasse U20 bei den Jungs und Mädels.

Während die Erwachsenen-Ligen in den letzten Zügen liegen bzw. schon abgeschlossen sind, beginnt die heiße Phase in den Wettkämpfen der verschiedenen Altersklassen. An den letzten beiden Wochenenden fanden die Südbayerischen Meisterschaften statt.

In der Altersklasse U16 fand die Meisterschaft der Mädels beim Bundesliga-Konkurrenten in Sonthofen statt. Nach einem zähen Drei-Satz-Erfolg (-18, 18, -11) gegen den Gastgeber, spielte das Team von Trainer Heinz Farrenkopf seine Vorrundengruppe souverän mit zwei deutlichen Siegen gegen Lenggries (-21, -18) und Straubing (-16, -14) zu Ende. Auch im Halbfinale gab man sich keine Blöße und zog souverän über Inning (-10, -14) ins Finale ein. Dort wartete wieder das Heimteam aus Sonthofen, dem man aber diesmal in zwei Sätzen (-14, -20) keine Chance gab. Als Südbayerischer Meister geht es am 27.März mit der Bayerischen Meisterschaft ebenfalls in Sonthofen weiter.



Die Jungs der Altersklasse U18 spielten eine überzeugende Vorrunde. Siege gegen Weitnau (-10, -6), Dachau (-13, -15) und Deggendorf (21, -19, -4) bedeuteten die Halbfinalteilnahme. Auch dort machte das Team von Trainer Benedikt Brück kurzen Prozess und siegte gegen Mühldorf (-9, -18) deutlich. Im Finale kam es dann zu einer Neuauflage des Gruppenspiels gegen Deggendorf. Diesmal siegte der SV Lohhof jedoch in zwei Sätzen (-15, -19). Damit haben die Jungs das Ticket für die Bayerischen Meisterschaften am 17.April in der Tasche.

Die Wettkämpfe der U18 Mädels fanden in Eiselfing statt. Nach einem schweren Start mit einer Drei-Satz-Niederlage gegen Mauerstetten (17, -20, 16) fand das Team von Trainerin Saskia Seimel in das Turnier. Nach zwei Erfolgen über Planegg (-9, -15) und Gotteszell (-18, -18) zog man noch als Gruppensieger ins Halbfinale ein. Dort überzeugte man in einer guten Partie gegen das Team aus Gotteszell (-21, -11) und auch im Finale gegen Sonthofen (-18, -20) ließ man dem Gegner keine Chance. Damit haben sich die Mädels für die Bayerischen Meisterschaften am 18.April qualifiziert.



Bei den südbayerischen Meisterschaften der U20, der ältesten Jugendklasse, traten die Jungs in Königsbrunn an. Die Vorrunde beendete man nach Siegen über Köngsbrunn (26, -22, -12) und Niederviehbach (-16, -22) und einer Niederlage gegen Grafing (17, -20, 11) als Zweiter. Das Überkreuzspiel gegen Nördlingen (-13, -14) stellte für das Team um Trainer Thomas Pantelic kein Problem dar, so dass man im Halbfinale stand. Auch hier ging man in der Begegnung gegen Dachau  (-26, -22) als Sieger vom Feld. Im Finale war dann aber gegen den TSV Grafing in drei Sätzen (21, -20, 10) Endstation. Als Vizemeister ist man jedoch für die Bayerischen Meisterschaften am 24.April qualifiziert.

In der selben Altersklasse wurden die Titelkämpfe der Mädels in Ruhmannsfelden ausgespielt. Ohne große Probleme zog der SVL als Gruppenerster nach Siegen über Sonthofen 2 (-21, -20) , TB München  (-8, -17) und Gotteszell (-15, 21, -8) ins Halbfinale ein. Auch das Team aus Eiselfing (-16, -13) konnte dort die Mannschaft um Trainer Benedikt Frank nicht stoppen. Im Finale aber gab es dann eine Niederlage gegen Sonthofen 1 (6, -22, 12). Dennoch ist man als Südbayerischer Vizemeister für die Bayerischen Meisterschaften am 24.April in Germering qualifiziert.

Aber nicht nur die Jugendlichen waren in den letzten Wochen aktiv. Bei den Südbayerischen Meisterschaften der Altersklasse Ü37 war der SV Lohhof am Start. Das Turnier wurde im Modus Jeder-gegen-Jeden ausgetragen. Nach deutlichen Siegen über Mering (-8, -9), Kirchseeon (-6, -6) und Weilheim (-11, -12) kam es zu einem echten Endspiel gegen Dorfen. Hier tat man sich zwar schwerer, aber nach drei Sätzen (-23, 22, -8) gingen die Spielerinnen des SVL auch hier als Sieger vom Parkett. Damit hat sich die Mannschaft für die Bayerischen Meisterschaften am 28.März in Dorfen qualifiziert.